Zum Hauptinhalt springen

Risikomanagement

Die Sicherheit von Patienten, Mitarbeiter und Besuchern ist eines unserer wichtigsten Qualitätsziele, womit sich auch in Folge Verbesserungen in der Behandlungsqualität ergeben. Dafür stehen dem Risikomanagement mehrere Werkzeuge zur Verfügung. 

CIRS (Critical Incident Reporting System)

Darunter versteht man ein Melde- und Lernsystem für sogenannte „Beinahe Zwischenfälle“, in dem Fehler, Risiken, kritische Ereignisse und Beinahe-Schäden von Mitarbeitern berichtet werden können. Einziges Ziel ist es, aus den Fehlern zu lernen und die Sicherheit für Patienten und alle weiteren beteiligten Personen zu verbessern. 

Ein entsprechendes Vorkommnis kann anonym in einem eigens dafür vorgesehen IT-Programm gemeldet werden. In regelmäßigen Abständen trifft sich dann das „CIRS-Auswertungsteam“ zur Analyse und Auswertung und schlägt Maßnahmen zur zukünftigen Vermeidung dieses Ereignisses vor. Damit auch andere davon lernen können, wird der Fall anschließend in kurzer Schilderung auf die Intranet-Seite der Klinik gestellt.

Dieses Instrument arbeitet anonym, vollkommen unabhängig und frei von Autoritäten.

M&M-Konferenzen (Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen)

Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen – kurz M&M-Konferenzen – sind schon seit mehreren Jahren im klinischen Bereich ein gängiges Verfahren. Ebenso wie das CIRS ein Instrument des Risikomanagements soll es durch Aufarbeitung unerwünschter Behandlungsverläufe eine Verbesserung zukünftiger Behandlungen bewirken. Ein regelmäßiger Blick auf Komplikationsstatistiken und deren Verlauf liefert bei deren Auswertung ebenso wertvolle Hinweise auf mögliche Verbesserungsmöglichkeiten. 

In allen drei Kliniken finden regelmäßig abteilungsübergreifende Konferenzen statt; in einzelnen Bereichen wird auch innerhalb der Abteilungen mit diesem Tool gearbeitet.

Fallbesprechungen

Ähnlich der M&M-Konferenz können Fallbesprechungen zeitnah innerhalb der Berufsgruppen (Pflege, Ärzte...), aber auch interprofessionell einzelne Behandlungsverläufe aufgreifen und auswerten, insbesondere auch dann, wenn es zu schadhaften Ereignissen geführt hat.